Alfred
Finnbogason

16.93 Punkte
7.38 Mio. €

In Köln spielt man endlich wieder im Europapokal. Der FC Arsenal kommt. Özil, Lacazette, Alexis Sanchez, das sind die ganz Großen des Weltfußballs.
Aber davor kam der FC Augsburg, davor krachte Köln mit voller Wucht gegen einen isländischen Eisberg, gegen Alfred Finnbogason. Der brachte den FC auf den Boden der Tatsachen zurück und katapultierte die Rheinländer auf den 18. Tabellenplatz!
Ganze drei Tore erzielt Finnbogason, dazu kommt ein Schuss an den Pfosten.
Dabei ist der Augsburger effizient und eiskalt: er trifft mit dem Kopf, per Elfmeter und in der Nachspielzeit als Abstauber.
Durch den Dreierpack ist die isländische Strafraumkante mit 16,93 Zählern eindeutiger Spieler des Spieltags und zudem mit 7,38 Millionen Euro noch vergleichsweise günstig für einen treffsicheren Sturmtank (vier Tore in drei Spielen).
Der zuvor angesprochene Lacazette wechselte im Sommer für etwa 60 Millionen Euro zum FC Arsenal und kommt auf zwei Treffer in vier Spielen.
Leicht verbessern muss sich Finnbogason noch im Passspiel, wo er 1,4 Punkte erreichte und vor allem beim Zweikampfverhalten. Hier kommt er auf 0,57 Zähler, das heißt er hat nur etwa jeden vierten Zweikampf gewonnen. Stürmerkollegen wie Mark Uth sind in diesen Disziplinen deutlich besser.
So lange Finnbogason aber weiterhin so gut in Form ist, gibt es wenig Gründe sich gegen den Isländer zu entscheiden.